skip to content
suedsee-individuell.com
australien-individuell.com
+49 (0)911 3947 0781
Mobil: +49 (0)174 395 6870
astrid.hofmann
Über Uns
Neuseeland Individuell

Reiseinformationen Südinsel Neuseeland

Die Südinsel von Neuseeland unterscheidet sich landschaftlich komplett von der Nordinsel. Sie finden hier großartige Küstenlandschaften mit Steilküsten und kleinen und großen Badebuchten, eisbedeckte Gletscher, schneebedeckte Bergspitzen, "verrückte" sportliche Aktivitäten, eine wunderschöne Fjordlandschaft, eine Tierwelt, die Sie sicherlich beeindrucken wird und natürlich unzählige Wandermöglichkeiten.

 

 

 

Höhepunkte der Südinsel von Neuseeland
Elizabeth Island, Neuseeland
Photographer: Rob Suisted

 

     

Marlborough Sounds, Neuseeland

Blenheim Weine, Neuseeland
Photographer: Chris McLennan

Picton ist die Anlegestelle der von Wellington kommenden Interisland Fähre und gleichzeitig Ausgangspunkt für Touren in die Marlborough Sounds und in den Abel Tasman Nationalpark. Die Marlborough Sounds bieten viele schöne Buchten, Inseln, Buchten und Wasserstraßen. Der beliebte 71 km lange Queen Charlotte Track führt Sie durch eine großartige Küstenlandschaft, bezaubernde Meeresarme und völlig abgelegene Unterkünfte.  Mit mehr als 50 Weingütern um Blenheim und Renwick, die in der Regel zur ausgiebigen Weinprobe einladen,  ist Marlborough das größte Weingebiet Neuseelands. Die Gegend ist vor allem bekannt für einen hervorragenden Sauvignon Blanc, Gewürztraminer, Riesling und Pinot Gris.  

 

 

Abel Tasman Nationalpark, Neuseeland
Abel Tasman Nationalpark, Neuseeland
Photographer: Stirling Images

Der Abel Tasman Nationalpark ist vor allem berühmt wegen seiner vielen kleinen und größeren Buchten, goldfarbenen Stränden und blaugrün schimmernden Wassers. Die zwei beliebtesten Wege diesen Nationalpark zu erkunden, ist zum einen der 51 km lange Abel Tasman Track, für den man zwischen drei und fünf Tagen einplanen sollte, oder zum anderen eine Tour mit dem Kajak entlang der Küste. Für einen Tagesaufenthalt bietet sich eine Wanderung mit Bademöglichkeiten an herrlichen Buchten an. Ein Teil des Weges kann mit einem Wassertaxi zurückgelegt werden. 

 

Kaikoura, Neuseeland
Kaikoura, Neuseeland
Photographer: Ian Trafford

Kaikoura ist vor allem bekannt für die "Großen Fünf". Der Pottwal, der Hektor Delfin, der Schwarzdelfin, die Neuseeländische Pelzrobbe und der Große Tümmler sind in den Gewässern um Kaikoura oft zu beobachten. Mit etwas Glück können Sie auch Killerwale (zwischen Dezember und März), Grindwale, Zwergpinguine und Albatrosse sehen. Um eine größere Möglichkeit zu haben diese Tiere auch zu sehen, sollten Sie mindestens zwei Tage in Kaikoura einplanen, da es bei stürmischem Wetter durchaus vorkommen kann, dass die Ausflugsboote nicht rausfahren können. 

 

Christchurch, Neuseeland
Christchurch, Neuseeland
Photographer: Hiroshi Nameda

Chirstchurch wird auch Garden City genannt und erscheint oft britischer als viele Städte in Großbritannien. Es ist die drittgrößte Stadt in Neuseeland und wegen des internationalen Flughafens gut erreichbar. Der Cathedral Square bildet den Mittelpunkt der Stadt.Jeden Mittag um 12.00 Uhr läutet dort der Stadtausrufer und gibt bekannt, welche kulturellen Ereignisse gerade in der Stadt stattfinden. Die Christchurch Cathedral wurde 1981 eingeweiht und gehört zu den ältesten Gebäuden der Stadt. Ein guter Weg die Stadt zu erkunden, ist eine Fahrt mit der Christchurch Tramway, die einige Sehenswürdigkeiten der Stadt anfährt. Alternativ dazu können Sie auf dem Avon River an einer "River-Punting-Tour" teilnehmen. Die Kahnpartie ist sehr gemütlich und die Bootsführer sind meist lustig und sehr gesprächig.

 

Christchurch, Neuseeland
Photographer: Hiroshi Nameda 

Die Fahrt mit der Christchurch Gondola (Seilbahn) bietet Ihnen schöne Ausblicke auf die Stadt und den Hafen. Und "last but not least" ist das Antarctic Centre auf jeden Fall einen Besuch wert. Das Antarctic Centre liegt nur 5 Gehminuten vom internationalen Flughafens entfernt und bietet eine gute Gelegenheit, die Wartezeit auf den Abflug zu verkürzen. Christchurch ist Ausgangspunkt für Expeditionen zum Südpol und in die Antarktis. In diesem auf der Welt einzigartigen Informationszentrum finden Sie ein Kaltwasseraquarium mit Kleintieren, eine künstlich nachgebildete Eislandschaft mit Pinguinen und eine spezielle Ausstellung über die Bedrohung des Südpols und der Antarktis. 

 

 

Westcoast von Westport nach Haast, Neuseeland
Fox  Glacier, Neuseeland
Photographer: Gareth Eyres

Die Strecke zwischen Westport und Greymouth bietet tolle Aussichten auf die brandungsumtoste Küstenlinie. Auf halbem Weg kommen Sie zu den berühmten Pancake Rocks in Punakaiki, wo die unter den Felsen liegenden Höhlen bei Flut gefüllt und mit beeindruckenden Fontänen aus Spritzwasser wieder geleert werden.
Greymouth ist das Zentrum der Westküste und Endpunkt der bekannten TransAlpine Bahnlinie, die täglich von Christchurch ankommt. Ihre Fahrt Richtung Süden führt Sie weiter nach Hokitika, dem Jadeschmuckzentrum von Neuseeland. Von hier aus sind es noch ca. 140 km bis zu den eisbedeckten Zungen des Franz Josef und des Fox Gletschers. Die besten Möglichkeiten diese beeindruckenden Gletscher zu erkunden sind auf einer geführten Wanderung oder einem Heli-Hike. Sie werden mit dem Helikopter in die oberen Regionen der Gletscher geflogen werden und wandern mit einem Führer auf dem Gletscher. Über den Haast-Pass kommen Sie dann in das Wanderparadies des Mt. Aspiring Nationalparks und weiter in das Adrenalinzentrum Queenstown. 

 

 

Mt. Cook, Neuseeland
Photographer: Astrid Hofmann
Mt. Cook Nationalpark, Neuseeland

Auf dem Weg von Christchurch nach Queenstown können Sie mit einem kurzen Umweg den Mt. Cook Nationalpark besuchen. 22 der insgesamt 27 Dreitausender des Landes liegen in diesem Nationalpark. Der Mt. Cook, oder Aoraki "der die Wolken durchbricht" wie er von den Maori genannt wird, ist mit 3.754 Metern der höchste Gipfel Neuseelands. Der beste und sicherste Weg diesen beeindruckenden Nationalpark zu erkunden ist auf einer geführten Wander- oder Klettertour. 

 

AJ Hackett Bungee Jump, Neuseeland
 Photographer: AJ Hackett
Queenstown, Neuseeland

 Queenstown ist DAS ZENTRUM für die verrücktesten Freizeitaktivitäten, die Sie sich nur vorstellen können. Helikopterflüge, Bungy Jumping, Heli-Bungy Jumping, River Rafting, Jetboat-Fahrten, Gleitschirmfliegen und Fallschirmspringen sind nur einige der Adrenalin-Sportarten, die Sie hier ausprobieren können.

Shotover Jet, Neuseeland
Photographer: Shotover Jet 

Eine etwas weniger adrenalinhaltige, aber nicht weniger lohnende Aktivität ist die mehrtägige Wanderung des Routeburn Tracks oder eine Tageswanderung zum Gipfel des Ben Lomond. 

 

 

 

 

 

Fjordlands, Neuseeland

Te Anau ist Ausgangspunkt zu den wunderschönen Fjordlands. Der Milford Track - den die Neuseeländer nicht ohne Grund  "the finest walk in the world" - nennen, beginnt am nördlichen Ende des Lake Te Anau. Die 4 tägige Wanderung bietet phantastische Aussichten auf die Berge der Fjordlands, tiefe Täler, kleine Wasserfälle, Bäche, Flüsse und Seen. Auch der 4-tägige Kepler Track und der Hollyford Track sind sehr schöne Wanderungen durch dieses traumhafte Gebiet.
Eine etwas gemütlichere aber nicht weniger beeindruckende Art die Fjordlands zu erkunden ist eine Bootstour durch den Milford Sound oder den weniger besuchten Doubtful Sound. 

 

Southland & Stewart Island, Neuseeland
Steward Island, Neuseeland
Photographer: Gilbert van Reenen

Über die Southern Scenic Road kommen Sie von Te Anau nach Invercargill, dem Ausgangspunkt für Touren in die Catlins und nach Stewart Island. Diese Insel bietet eine Fülle an Wandermöglichkeiten durch unberührte Natur und ist ein Paradies für Vogelkundler. 

 

 

 

Dunedin, Neuseeland
Photographer: Hiroshi Nameda
Dunedin & Otage, Neuseeland

 In den Gebieten von Dunedin und der Otago Peninsula (Halbinsel), einem hügeligen, malerischen Landstrich an der Küste des Pazifiks, findet man wohl einige der ungewöhnlichsten Naturwunder der Südinsel.
Das Stadtzentrum der Universitätsstadt Dunedin besteht aus einigen faszinierenden  Museen, netten Cafes, Holzvillen und viktorianischen Steinhäusern. Vor allem das Otago Museum gibt Ihnen einen guten Einblick in die kulturelle Gegenwart und Vergangenheit dieses Gebietes. Für Eisenbahnliebhaber ist eine Fahrt mit der Taieri Gorge Railway, wegen der engen Tunnel, tiefen Schluchten und mehr als einem Dutzend Viadukten sehr empfehlenswert.  

 

Pinguine, Neuseelane
Photographer: Penguin Place

Auf der Otago Peninsula können Sie im Royal Albatross Centre die weltweit einzige Königsalbatrosskolonie auf dem Festland besuchen. Im Yellow Eyed Penguin Conservation Centre können Sie sich auf einer Führung  über diese seltenen und vom aussterben bedrohten Tiere informieren.  Außerdem leben auf dieser kleinen Halbinsel Neuseeländische Seelöwen.

 

 

 

 

 

Klimatabelle: 

Christchurch, Neuseeland JAN FEB MAR APR MAI JUN JUL AUG SEP OKT NOV DEZ
Tagestemperatur 21 21 19 17 13 11 10 11 14 17 19 21
Nachttemperatur 12 12 10 7 4 2 2 2 4 7 8 11
Regentage / Monat 7 5 7 7 9 6 9 8 6 5 7 5